Freitag, 23. Oktober 2015

Wir stehen auf den Schultern unserer Ahnen



Meine Großmutter
Helene
Dieser Satz, daß wir auf den Schultern unserer Ahnen stehen, stammt nicht von mir - und ich weiß nicht, wer ihn mal gesagt hat. Wichtig ist: Das Bild, das mir da vor Augen entsteht, war und ist mir immer eindrücklich. Ich stehe in meinem Leben, auf meinem Lebensweg, weil meine Ahnen mir den Boden bereitet haben. Mit ihren Erfahrungen, Gefühlen, Handlungen - allem, was sie von einer Generation zur nächsten weitervererbt haben.
  • Die Kraft, die sie soviele stürmische Zeiten durchleben ließ
  • Der Mut, mit der sie allen Widrigkeiten und Katastrophen zum Trotz immer weiter gemacht haben
  • Die ganz eigenen Fähigkeiten, die jeder einzelne hatte - und die in mir zusammengefunden haben (die meisten meiner Ahnen waren Gastwirte und Bauern - ich selbst koche und bewirte gerne und liebe das Garteln)
Das und noch viel mehr trägt mich durch jeden einzelnen Augenblick meines Lebens.


Doch da ist auch die Kehrseite:
  • Glaubenssätze und Dogmen, die über Generationen hinweg sich verfestigt und Schaden angerichtet haben - Kirche, Herrschaft, Regierung, gesellschaftliche Eigenheiten
  • All die Schwüre und Versprechen, die gegeben wurden "bis ans Ende aller Tage" oder solche, die nicht eingehalten wurden
  • Indoktrinierungen
  • Traumatische Erlebnisse wie Kriege, Seuchen, Hungersnöte, verstorbene Kinder
und noch vieles mehr, das die Ahnen ebenfalls weitergegeben haben. Und das ebenfalls in mir zusammengefunden hat.

Das ist menschlich. Und diese Kehrseite bedeutet auch jede Menge Herausforderungen - sich dieser negativen Einflüsse bewußt zu werden. Sich ihnen zu stellen. Sie als den jeweils gültigen Rahmen für das Leben zu würdigen. Und sie zu erlösen und dort zu lassen, wohin sie gehören - zu den Vorfahren. Wer jetzt das Gefühl hat, das klinge ein bißchen wie Familienstellen, hat recht - aus dieser systemischen Familientherapie habe ich diese Begriffe entlehnt.

Ich kann mir dann meine eigenen Glaubenssätze zimmern - als positive Affirmationen zum Beispiel - und auf ihnen mein eigenes Leben aufbauen. Und auf diesem Fundament kann mein Leben immer Fülle, Liebe und Wohlbefinden, Wohlstand, Erfolg und ähnlich tolle Dinge beheimaten.

Wenn du jetzt gerne selbst auch etwas darüber wissen möchtest, gerne deine eigenen Familiendinge aufdröseln und ein zufriedeneres Leben führen möchtest, dann empfehle ich dir dieses Buch über die Macht des Familiensystems und wie du damit umgehen kannst.






Ich freue mich über eure Kommentare.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen