Sonntag, 28. Dezember 2014

Hab Sonne im Herzen ... auf der Suche nach dem inneren *Ommm*

"Hab Sonne im Herzen, ob's stürmt oder schneit ..."
Der klassische Poesiealbum-Spruch.

Und wie kann mir der jetzt noch helfen?
Ich bin erwachsen, dem Poesiealbum-Alter entwachsen. Schade eigentlich. Ich habe neulich mal mein altes Album wieder entdeckt und verwundert gelesen, wen ich alles mal gekannt habe. Mit sieben Jahren habe ich es angefangen - die letzte, die reingeschrieben hat, ist meine Tochter, als sie Kind war.

Da werden mir manche Dinge klarer: Das Album zeigt mir einen Lebenszyklus - von mir, dem Kind, bis zu meiner Tochter, dem Kind. Ein Lebensreigen. Das ist ein wunderbar warmes Gefühl der ewigen Erneuerung. Alles kommt immer wieder, alles ereignet sich ewig neu - gleich und doch ganz anders.

Und was sagt mir die Sonne im Herzen und das schlechte Wetter in dem Spruch?Ich sage mir: Das bedeutet all die oft krassen Wechselfälle des Lebens, mal bin ich auf der Achterbahn, dann dümple ich durch stille Wasser. Und wenn ich auf alles flexibel reagiere und auf die verschiedensten Situationen gut eingestellt bin - das heißt, sie einfach annehmen kann, vor allem die scheinbar negativen, nervigen Ereignisse oder auch Personen nicht allzu persönlich nehme -, dann segle ich angenehm und ohne seekrank zu werden, auf meinem Lebensfluß dahin, mit Spaß und Freude -

und summe dabei innen drinnen ganz vergnügt ein "Ommmm"

 Mehr Infos über meine spirituelle Arbeit:  Spirituelle Lebensberatung - ich freue mich auf euren Besuch und eure Anfragen.


Bildquelle: Margarete Eisele

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für die Erinnerung das alles Erlebte Wachstum bedeutet. Auch ich bin durch sehr stürmische See geschwommen - und jetzt dümple ich so vor mich hin und hab mein Ziel aus den Augen verloren. Aber die Wolken lichten sich und sanft und leise zeigt mir die Morgenröte den Weg.
    In diesem Sinne danke Dir für Deine Zeilen
    Lichtvolle Grüße
    Hannah

    AntwortenLöschen