Sonntag, 12. Oktober 2014

"Du hast verlernt zu fliegen"

Bildquelle: Daniela Fraidel, 2014
Jetzt wollte ich schon mal wissen, was das ist, von dem ich mich öfter mal ausgebremst fühle, wenn ich gerne kreativ sein will - ganz plakativ gesprochen.
Ich nehme mir zum Beispiel vor, mehr für mein Gebiet Kartenlegen zu arbeiten, mehr dafür zu tun, zu lernen, mein eigenes "Ding" zu machen. Etwa einen Vortrag darüber halten: Thema "Lebensberatung für jeden mit einer ausführlichen Kartenlegung".

Dann passiert es:

Alles mögliche andere schiebt sich rein mit seiner vermeintlich unglaublichen wichtigen Dringlichkeit - oder dringlichen Wichtigkeit. Kommt aufs selbe raus.
Und im Umschauen ist mir das eigentliche Ziel aus den Augen gekommen. Wie kann das sein? Warum passiert das immer wieder? Selbstsabotage ... Warum?

Um dem auf die Schliche zu kommen, eine Antwort und damit eine Lösung zu finden, bemühe ich diesmal nicht die Karten - die blinden Flecken sieht man da nämlich nicht. Sondern ich greife zurück auf eine schamanische Seelenreise. Hin zu den Seelenanteilen, die sich irgendwann auf meinem Lebensweg aus dem Staub gemacht haben, sich von mir getrennt haben - sei es aus einem Trauma heraus oder weil sie sich überflüssig gefühlt haben. Wie in diesem Fall.

Da treffe ich auf einen Seelenanteil, der eines Tages gegangen ist, weil er sich nicht mehr gebraucht fühlte. Ich wollte wissen warum, und er antwortete: "Du hast verlernt zu fliegen." Uff! Das haut mich um. Denn es stimmt, wird mir klar. Und auf die Frage, wann und weshalb das war, zeigt er mir ein eindeutiges Bild: Der Moment, in dem ich mich endgültig abgewandt habe von meine Lebenstraum Modedesignerin. Damals war ich 17 - und habe auf die Stimme der Vernunft der mich umgebenden Erwachsenen gehört, einen vernünftigen Beruf im Büro ergriffen, an meine Rente gedacht - und dabei verlernt zu fliegen.

Ich habe meinen fliegenden Seelenanteil wieder zu mir zurückgenommen und versprochen, gerne wieder zu fliegen. Und sofort hat er mir geholfen, eine weitere meiner früher gerne geübten schöpferischen Seiten wieder zu entdecken und zu pflegen: Das Schreiben. So entstand dieser Blog. Und er macht mir mächtig Spaß.

Mein Geist fliegt wieder - meine Seele fliegt - und meine Finger über den Tasten auch ...

Die Seele pflegen und nachspüren, ob Teile der Seele irgendwo einmal verloren gingen, das tut uns allen gut. Jeder kann diese Seelenreise auf seine Weise machen. Es lohnt sich. Denn eine vollständige Seele ermöglicht uns ein vollständiges Leben.


 Mehr Infos über meine spirituelle Arbeit:  Spirituelle Lebensberatung - ich freue mich auf euren Besuch


Bildquelle: Margarete Eisele

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen