Montag, 29. September 2014

Tee zum Frühstück - eine Ereigniskette

Mmmhmmm, ohne ausreichende Mengen an Schwarztee ist der Start in den Tag nicht so gut. Ja doch, eine gewisse Abhängigkeit läßt sich da durchaus erkennen. Schließlich ist das schon seit fünzig Jahren so.

Ein guter Grund, einmal wirklich dankbar zu sein dafür, daß es dieses köstliche Gebräu überhaupt gibt. Also sage "Danke, Mutter Erde, daß du diese wunderbare Pflanze erfunden hast. Sonst müßte ich morgens Pfefferminztee trinken." Diese meine Selbstversuche waren erfolglos (milde ausgedrückt).

Aber da ist ja noch soviel mehr als die Pflanze selbst.


Da gibt es jemanden in Indien (ich trinke Indian Gold), der die Teesträucher pflanzt, jemand pflegt sie, jemand anderer erntet - wir haben sich alle schon mal diese romantisch bunten Bilder aus Indien oder auch Sri Lanka gesehen von den Frauen, die im warmen Sonnenschein Teeblättchen pflücken. Weiter geht es zur Verarbeitung, Fermentierung, Sortierung, dem Verpacken. Dann kommt der Versand - von der Plantage zum nächsten Hafen - Verladen, Verstauen ...

Im Ankunftshafen dann der umgekehrte Weg: Entladen, zum Großhändler karren, dort umpacken in die Tüten, die wir dann kaufen können. Weiter geht es zum Bioladen, wo die Tüten ins Regal geräumt werden - und dann endlich können wir zugreifen.

Und meine morgendliche Kanne Schwarztee ist gesichert - dank dieser sehr langen Ereignisse von fleißigen arbeitsamen Händen. Mein großer Dank an alle diese Menschen - und wenn ich einen Teil in dieser Kette nicht erwähnt habe: Auch denen gilt mein Dank, ich weiß eben nur einfach nichts von ihnen.

Diese Dankbarkeitsgedanken verbinden mich mit all diesen Menschen und für einen kurzen Moment sitzen wir alle gemeinsam bei einer Tasse Tee zusammen und sind so miteinander verbunden.

Dieses kleine und so einfache Ritual gilt natürlich auch für Kaffee, Schokolade und ähnliche Leckereien.

Dankbarkeit ist so einfach und eine wohltuende spirituelle Handlung. 





 Mehr Infos über meine spirituelle Arbeit:  Spirituelle Lebensberatung - ich freue mich auf euren Besuch


Bildquelle: Margarete Eisele

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen